fbpx

Tourismus und Handicap

COVID 19 – Information aux personnes en situation de handicap. Ce lien vous permet d’accéder aux recommandations sanitaires, aux mesures d’accompagnement mises en place par le gouvernement ainsi qu’à des supports accessibles en FALC (Facile A Lire et à Comprendre)

Der barrierefreie Strand „Handiplage“

In Les Issambres haben wir im Jahr 2016 den Strand „Handiplage“ eingerichtet. Er wurde von dem nationalen Handiplage-Verband mit 3 (von 4 möglichen) Rettungsringen ausgezeichnet.

Einige Zahlen:177 Badegäste im Jahr 2016 und mehr als 300 im Jahr 2017 ! Ungefähr dreißig städtische Freiwillige ermöglichen aktiv diesen solidarischen Empfang mit dem Transfer von Gästen mit Behinderungen oder Bewegungseinschränkungen auf entsprechend geeignete Geräte.

Vor Ort werden regelmäßig diverse Animationen angeboten, um das gemeinsame Miteinander zu fördern

Was ist das Label „Tourisme & Handicap“ ?

Um den Bedürfnissen von Personen mit Behinderung gerecht zu werden, engagieren sich die Touristenfachleute unseres Urlaubsziels für eine Qualitätsinitiative im Bereich Empfang, Zugänglichkeit und Informationsmaterial.
Im Hinblick auf die Verleihung des Labels „Tourisme & Handicap“ an die 3 Empfangsstellen der Touristeninformation, an das Maison du Terroir und das Schokoladenmuseum Maison du Chocolat wurden Regelungen zur Zugänglichkeit eingeführt. Die Belegschaft wurde für den barrierefreien Empfang von Personen mit Behinderung im Zuge von Schulungen sensibilisiert.

Das Logo „Tourisme & Handicap“ möchte zuverlässiges, erläuterndes und objektives Informationsmaterial zur Zugänglichkeit der Sehenswürdigkeiten und touristischen Ausstattungen zur Verfügung stellen. Dabei sollen alle Arten von Behinderung berücksichtigt und so ein passendes und in das allgemeine Angebot integrierte touristische Angebot erstellt werden.

Das Label „Tourisme & Handicap“ ist die Reaktion auf die Bedürfnisse von Personen mit Behinderung, die ihren Urlaub und ihre Freizeitaktivitäten frei wählen möchten.
Das Label garantiert einen effizienten und an die notwendigen Bedürfnisse von Personen mit Behinderung angepassten Empfang. Die Dokumente der Evaluierung, die dem Verleih des Labels voranschreitet, wurden in Absprache zwischen den Verbänden der touristischen Dienstleister und den Vertretern von Personen mit Behinderung entworfen.

Was bezweckt das Label ?

Für Touristen mit Behinderung ist es eine Garantie.
Für einen Tourist mit Behinderung stellt das Label „Tourisme & Handicap“ den Beweis konkreten Engagements sowie die Garantie eines effizienten und angepassten Empfangs dar.
Das Logo wird am Eingang der Sehenswürdigkeiten, Einrichtungen und touristischen Ausstattungen sowie auf dem gesamten Informationsmaterial angebracht und informiert Personen mit Behinderung zuverlässig, einheitlich und objektiv über die barrierefreie Zugänglichkeit je nach Art der Behinderung (motorisch, Sehbehinderung, Hörbehinderung und geistige Behinderung) mithilfe von 4 Piktogrammen.
Das Label „Tourisme & Handicap“ fördert die Entstehung von wirklich barrierefreien Produkten und touristischen Dienstleistungen und garantiert allen Touristen mit Behinderung einen Informationszugang mit maximaler Autonomie.

Für wen ist das Label da ?

Dieses Label richtet sich an Kunden mit speziellen Bedürfnissen, damit diese von zuverlässigen Informationen zur barrierefreien Zugänglichkeit der Urlaubs- und Freizeitorte profitieren können.
Zum ersten Mal verfügen Personen mit Behinderung über zuverlässige Informationen je nach Art der Behinderung: motorisch, geistig, Seh- und Hörbehinderung.
Personen mit Behinderung die Autonomie schenken, die ihnen zusteht, heißt ihnen Tür und Tor zu öffnen.
Die Liste an geeigneten Kandidaten und Fachleuten für dieses Label ist besonders groß.

Sie beinhaltet vor allem : alle Arten von Unterkünften wie Hotels, Feriendörfer, Familienhäuser, Gästezimmer, Jugendzentren, Jugendherbergen, Wohnanlagen, möblierte Mietwohnungen und Ferienhütten, Campingplätze etc.
Restaurants und Gastronomiebetriebe aller Art: Restaurants, Bars, Brauereien, Gasthöfe, Crêperien etc.
Sehenswürdigkeiten: Denkmäler, Museen, Ausstellungsräume, Schlösser und Burgen, Sites Remarquables, Gärten etc.
Freizeitattraktionen: Themenparks, Konzerträume, Sport- und Fitnessgeräte, Schwimmbäder und Kurbetriebe, Freizeitzentren, Sporthallen etc.

Die Trägerbedingungen des Labels wurden vom Kulturminister festgelegt, der den „Tourisme & Handicap“ Verband mit der Aufgabe betraut hat, zu deren Umsetzung konkret beizutragen.

Ein Empfang, der an jeden Gast der Touristeninformation von Roquebrune-sur-Argens angepasst ist

Um Gäste mit beeinträchtigtem Seh- und/oder Hörvermögen einen entsprechenden Empfang bieten zu können, zählt nun eine induktive Höranlage sowie eine Lupe zur Einrichtung der Touristeninformation von Roquebrune-sur-Argens.
commodo risus efficitur. elit. ultricies elit. id justo